spot_img

NEOlogie für die Oberschenkel / EMSCULPT NEO bietet mit neuem Applikator eine Lösung für eine DER Problemzonen schlechthin

Neu-Ulm (ots) –

Neben Bauch und Po gehören die Oberschenkel zu den typisch weiblichen Problemzonen. Vor allem an der Oberschenkelinnenseite halten sich die unerwünschten Fettpölsterchen besonders hartnäckig und lassen den Traum der gehypten Oberschenkel-Lücke, der sogenannten „Thigh Gap“ unerreichbar scheinen. Egal, ob Lebensstil oder Veranlagung der Grund dafür sind, eines ist klar: Wer einen wohlgeformten und muskulösen Körper haben möchte, braucht Durchhaltevermögen und Disziplin. Lange haben viele auf eine Lösung gehofft, die ohne schweißtreibende Workouts, ziehende Muskeln an den Tagen danach oder eine invasive medizinische Methode auskommt. Jetzt ist sie da. Durch die Innovation der Bodycontouring-Experten des Medizingeräteherstellers BTL Aesthetics kann Frau dem Traum von strafferen Innenschenkeln endlich näherkommen, denn ab sofort gibt es einen EMSCULPT NEO-Applikator für die Innenseite der Oberschenkel.

Lediglich vier Sitzungen von ca. 30 Minuten mit dem neuen Applikator des CE- und FDA-zertifizierten EMSCULPT NEO reichen aus, um nun auch die Innenseite der Oberschenkel in Form zu bringen. Dabei vereinen sich zwei Behandlungsmethoden in einem Gerät: Die bekannte HIFEM+ Technologie wurde weiterentwickelt und liefert in Kombination mit Radiofrequenz noch überzeugendere Ergebnisse. Klinische Untersuchungen belegen einen Fettabbau von etwa 30 % bei gleichzeitigem Muskelaufbau von durchschnittlich 25 %. Auch die Tiefenmuskulatur wird dabei langfristig gestärkt. Durch die Behandlung sind keine Schmerzen oder ein unliebsamer Muskelkater zu befürchten – ganz im Gegenteil. Während das Gerät arbeitet und die Impulse auf das Behandlungsareal wirken, kann sich die Patientin entspannen. Während der Behandlung ist lediglich ein „Rütteln“ zu spüren, weil die Muskulatur in dauerhafte Bewegung versetzt wird. Ein angenehmer Nebeneffekt wird durch die Wärme der Radiofrequenz erzielt, die von den Applikatoren abgegeben wird.

Durch verlässliche wissenschaftliche Methoden (MRT, CT, Ultraschall und Histologie) wurde die Wirksamkeit von EMSCULPT NEO in klinischen Studien bestätigt. Darüber hinaus ist die Sicherheit der Patienten oberstes Credo bei der Entwicklung des Gerätes und der Applikatoren gewesen. Eine EMSCULPT NEO-Behandlung wird darum ausschließlich bei Ärzten angeboten und von geschultem medizinischen Fachpersonal durchgeführt. Zudem ist eine Sitzung mit dem EMSCULPT NEO auch unter Einhaltung aller geltenden Abstands- und Hygieneregeln problemlos möglich. Das Gerät arbeitet selbständig, nur der Applikator wird vom Behandler angelegt. Der Kontakt wird so auf ein Minimum reduziert. Zudem ist das Gerät nach der Behandlung leicht zu reinigen und zu desinfizieren.

Eine Probe-Behandlung beim örtlichen EMSCULPT NEO-Anbieter können Interessierte ganz einfach auf der Webseite von BTL Aesthetics (www.btlaesthetics.com) vereinbaren. Die qualifizierten Fachärzte können verlässlich einschätzen, ob ein Patient für die Anwendung geeignet ist und welche Erfolge realistisch möglich sind.

Über BTL

EMSCULPT NEO ist eine der neuesten technologischen Entwicklungen aus dem Hause BTL. Das Unternehmen bereichert den Markt bereits seit mehr als 25 Jahren mit unterschiedlichen Produkten, die Patienten non-invasive Therapie-Optionen in den Bereichen Medizin und Ästhetik bieten. BTL ist weltweit an über 55 Standorten vertreten und beschäftigt mehr als 1.800 Mitarbeiter. 300 Ingenieure sind für die Innovationskraft es Unternehmens verantwortlich.

Pressekontakt:
MIT-SCHMIDT Kommunikation GmbH
Frau Anne-Katrin Kohlmorgen
Fasanenweg 3
21227 Bendestorf
Tel: +49 (0)40-4140639-0
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: BTL Aesthetics Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

spot_img

Must Read

Ähnliche Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here